• Home
  • Blog
  • Wir wünschen euch nur das Beste für 2018!

Wir wünschen euch nur das Beste für 2018!

Wir wünschen euch alles Liebe und Gute für 2018.

Alles Gute für 2018 – auf das alle Neujahrsvorsätze umgesetzt werden!

Als erstes wünschen wir euch natürlich ein ganz schönes neues Jahr! Wir hoffen, dass ihr mit euren Liebsten gut ins neue Jahr gerutscht seid!

Wenn etwas zu Ende geht, schaue ich gerne zurück und ziehe ein Resümee. Dieses Jahr haben wir unseren Ausstellungsraum in Lingenau eröffnet und waren auf 6 Märkten in Vorarlberg und Stuttgart unterwegs. Deswegen hatten wir die Möglichkeit, viele unserer Kunden persönlich kennenzulernen und Feedback zu erhalten. Wir möchten uns für jeden Besuch und für jedes Feedback bedanken, denn ohne euch wären wir nicht da, wo wir jetzt sind. Ihr helft uns dabei zu wachsen und uns weiterzuentwickeln.

Es freut uns auch immer besonders, wenn Menschen auf uns zukommen und uns sagen, dass unser Shop das tierversuchsfreie bzw. tierleidfreie Einkaufen für sie erleichtert. Das war genau der Grund, weshalb wir cosa gegründet haben und so etwas bestärkt uns ungemein in unserem Tun – vielen Dank! Wir freuen uns natürlich schon auf all jene, die wir bei unseren nächsten Marktbesuchen noch kennenlernen werden!

 

Die lieben Neujahrsvorsätze…

Neujahr bedeutet aber nicht nur, dass manche gerade noch ein bisschen verkatert im Bett liegen, sondern auch, dass ganz viele gute Neujahrsvorsätze durch die Gegend fliegen.

Früher hatte ich mir immer einen Vorsatz fürs neue Jahr zurechtgelegt wie „mehr Sport zu machen“, „gesünder zu essen“ usw. Wenn ich aber ganz ehrlich bin, habe ich die niemals durchgezogen. Ein Neujahrsvorsatz war für mich einfach nicht Grund genug etwas zu ändern. Wer etwas verändern will, muss das auch wirklich wollen! Vor einigen Jahren hatte ich beispielsweise den Vorsatz kein Fleisch mehr zu essen und habe es leider nicht durchgezogen. Als ich aber vor ein paar Jahren ein Video von einem Schlachtskandal in unserer Region gesehen habe, habe ich von einem auf den anderen Tag aufgehört Fleisch zu essen. Warum? Weil ich ab diesem Zeitpunkt ein Stück Fleisch mit anderen Augen gesehen habe und ich wirklich meine Ernährung ändern wollte.

Ähnlich war es bei mir mit der tierversuchsfreien Kosmetik. Ich dachte immer, dass Tierversuche für Kosmetik in der EU verboten sind. Und das stimmt auch zum Teil. Denn Inhaltsstoffe die unter das Kosmetikgesetz fallen, dürfen nicht mehr an Tieren getestet werden. Manche Kosmetikartikel beinhalten aber auch zum Teil Inhaltsstoffe die unter das Chemikaliengesetz fallen und für die dürfen immer noch Tierversuche durchgeführt werden. Somit bedeutet das, dass zwar das Endprodukt nicht an Tieren getestet wird, aber immer noch Tierversuche für manche Inhaltsstoffe durchgeführt werden. Dieses Bewusstsein hatte zum Glück auch Sarah entwickelt und somit haben wir damals den ersten Grundstein für cosa gesetzt.

Weil ich bei den Neujahrsvorsätzen meinen inneren Schweinehund meist nicht überwinden kann, habe ich das Ganze für mich vereinfacht: ich habe eine positive Veränderung aus dem Jahr genommen und mir vorgenommen diese im nächsten Jahr weiter durchzuziehen. Dieses Jahr ist mein Vorsatz beispielsweise mich weiterhin vegan zu ernähren.

 

Veränderungen sind nicht immer etwas schlechtes

Wie ihr vielleicht heraushört, bin ich kein riesen-Fan von Neujahrsvorsätzen, aber ich bin ein Fan von Veränderungen. Denn für mich ist die komplette Abwesenheit von Veränderung Stillstand.

Wenn ihr immer schon etwas verändern wolltet, tut es einfach, traut euch! Lasst euch nicht von anderen, oder eurer Angst bremsen. Ich bin sonst auch der risikoaverse-Typ und darum hätte es um ein Haar cosa nicht gegeben. Sarah hat mich aber in das kalte Wasser springen lassen und ich bereue garnichts daran. Darum ist auch immer ein Tipp von mir euch Gleichgesinnte zu suchen. Gerade beim Vorsatz „mehr Sport zu machen“ finde ich einen Trainings-Buddy extrem hilfreich.

Verbringt auch nicht zu viel Zeit mit Vergangenem. Zieht eine Lehre aus dem Erlebten, hakt es ab und macht es beim nächsten Mal besser. Das Leben ist einfach zu kurz um Vergangenes lange zu bereuen.

Was ich mir auch für jeden wünschen würde: ein bisschen Zeit für euch selbst. Egal wie viel Stress ihr gerade habt, nehmt euch jeden Tag ein bisschen Zeit für euch selbst und macht etwas was euch Spaß macht.

TEILE DIESEN BEITRAG
Share on Facebook
Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrPin on PinterestShare on RedditEmail this to someone

Kommentare

    Kommentare
    *
    *